Ausbildungs- und Prüfungsverordnung Notfallsanitäter

§ 19 Praktischer Teil der Ergänzungsprüfung

(1) Der praktische Teil der Ergänzungsprüfung erstreckt sich auf die Übernahme aller anfallenden Aufgaben einer fachgerechten rettungsmedizinischen Notfallversorgung bei zwei vorgegebenen Fallbeispielen. Eines der Fallbeispiele stammt aus dem Bereich der traumatologischen Notfälle und eines aus dem Bereich internistischer Notfälle. § 17 Absatz 1, 2 Satz 2, Absatz 3 bis 5 gilt entsprechend.

(2) Jedes Fallbeispiel wird von mindestens zwei Fachprüferinnen oder Fachprüfern, von denen eine oder einer Fachprüferin oder Fachprüfer nach § 5 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 ist und die Voraussetzung des § 3 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1 erfüllt, abgenommen und bewertet. Der praktische Teil der Ergänzungsprüfung ist erfolgreich abgeschlossen, wenn die Fachprüferinnen oder Fachprüfer jedes Fallbeispiel übereinstimmend mit "bestanden" bewerten. § 18 Absatz 3 Satz 4 und 5 gilt entsprechend.

Begründung des Verordnungsgebers zu § 19

"Absatz 1 bezieht sich auf die Inhalte des praktischen Teils der staatlichen Ergänzungsprüfung. Er sieht vor, dass sich die Prüfung auf zwei Fallbeispiele erstreckt. Auch hier erfolgt die Auswahl der Fallbeispiele vor dem Hintergrund des weiterentwickelten Notfallsanitäterberufs.

Ebenso wie beim mündlichen Teil der Ergänzungsprüfung erfolgt die Durchführung und Bewertung der Ergänzungsprüfung nach den Maßstäben der staatlichen Prüfung; die Aussagen zu der praktischen Prüfung in § 17 gelten daher entsprechend."

Quelle: BR-Drucksache 728/13)